Pressemitteilungen

menten beim Common Europe Congress 2019 in Berlin
17.06.2019

EDI-Use-Case mit i‑effect® - Common Europe in Berlin 2019 (CEC)

Anhand eines konkreten Beispiels: "Anbindung eines neuen EDI-Partners: Erstellung & Versand einer EDIFACT INVOIC via AS2" demonstriert die menten GmbH in einem 7-Phasen Ansatz, welche Schritte zur EDI-Anbindung notwendig sind.

Der 45-minütige Vortrag gliedert sich dabei in zwei verschiedene Phasen. Die erste Phase widmet sich den "Requirements". Hier erläutert Herr Reimann (Vertriebsleiter der menten GmbH) welchen Anforderungen sich Unternehmen stellen müssen, wenn Sie künftig EDIFACT Rechnungen an ihre Partner versenden möchten. Hierfür wird zunächst erläutert was EDI (Elektronischer Datenaustausch) ist und welche Gründe Unternehmen zu EDI-Projekten bewegen. Nachdem ein allgemeines Verständnis zum Thema EDI besteht, werden die genauen Anforderungen für die Implementierungsphase definiert. Nachdem geklärt ist, in welchem Format und an welcher Stelle die Quelldaten (DB2) abzurufen sind und in welchem Format diese auf welchem Weg übertragen werden (AS2), kann mit der konkreten Implementierung begonnen werden.

In der Implementierungsphase erläutert Herr Reimann dann zunächst, die Bedeutung und Rolle des EDI-Mappings als Zuordnung von Quelle und Ziel. Hierauf aufbauend zeigt Herr Marcel Menten (IT-Berater) dann LIVE anhand eines Mappings mit der i‑effect® MapGui welche Features die grafische Mappingoberfläche bietet. Mit dem fertigen Mapping einer EDIFACT INVOIC wird dann weiter in der grafischen Benutzeroberfläche i‑effect® Webcontrol gearbeitet.

Hier wird anhand des Beispiels veranschaulicht, wie der Einrichtungsprozess eines AS2-Servers und Partnerprofils (Client) in i‑effect® realisiert wird. Nach erfolgreichen Verbindungstest wird der gesamte EDI-Worfklow angelegt: Die automatische Konvertierung sowie Versand der Rechnung via AS2 - selbstverständlich inklusive Fehlerbenachrichtigung.

Zum Abschluss der Präsentation gibt Herr Menten noch einen Überblick über die verschiedenen Monitoring Möglichkeiten die i‑effect® mitbringt. Hierzu gehören die Vorgangsverwaltung, die Indizierung wichtiger Schlagworte- und werte sowie der Dokumentenein- und ausgang.

Die Präsenation zum Download erhalten Sie in unserem Dokumentenbereich.

i‑effect® Präsentation Download